Projektarbeit im Großunternehmen

 20170627 093150 20170627 09312120170627 093448
Sekundarschüler/innen in der Maschinenfabrik Beumer

Gebohrt, geschraubt, gemessen, gefeilt, gekörnt, gefräst ... diese und noch weitere Arbeitstechniken haben 19 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Beckum in der Lehrwerkstatt in der Maschinenfabrik Beumer eingesetzt. Ihre Aufgabe war, im Rahmen einer Projektarbeit ein Leuchtschild zu erstellen. Unterstützt wurden sie von Auszubildenden der Firma. Auf diese Weise lernten sie das Berufsfeld "Metalltechnik" ebenso kennen wie unterschiedliche Verfahrensweisen der Metall-, Kunststoff- und Elektrotechnik. Herr Dilla, Ausbildungsleiter der Firma Beumer, zeigte sich von dem Projekt ebenso angetan wie der verantwortliche Techniklehrer Felix Markmeier-Agnesens: "Wir wollen interessierte Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig auch im technischen Bereich unterstützen und ihr Interesse an technischen Berufen wecken. Die Ergebnisse und die Begeisterung der Beteiligten sprechen für sich."

 

 

 

Neues Angebot für Eltern:

die Erziehungsberatungsstelle der Diakonie mit Sitz in Neubeckum und die Familienbildungsstätte Oelde-Neubeckum haben gemeinsam ein Angebot für Eltern entwickelt. Dieses richtet sich in erster Linie an Eltern von pubertierenden Kindern. Näheres hier:

logofbs

 

 

die Glocke

 

 

 vom 14.07.2017

heißluft2

heißluft

 

 

 

 

 

die Glocke

 

 

  vom 14.07.2017

Zwischenablage01

 

Herzlicher Empfang für die Neuen

WP 20170627 16 08 08 Rich
"Willkommen, willkommen an der SSB" - Mit dieser Liedzeile begrüßte der Chor Voice Kids aus Schülerinnen und Schülern der Klasse 5 die neuen Fünftklässler der Sekundarschule Beckum. Sogleich fühlten sich die Viertklässler mit ihren Eltern gut angenommen. In dem hellen und freundlichen Ambiente der neuen Mensa begrüßten die Schulleiterin Dr. Evelyn Hilbk und der Abteilungsleiter Heiko Schwarz die Anwesenden. Danach wurde es spannend, als die Einteilung in die 4 Klassen erfolgte. Begleitet von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern der jetzigen Klassen 5 konnten alle ihre neue Umgebung und die Klassenkameraden "beschnuppern". Unterdessen informierte ein Vertreter des Caterers "Stattküche" die anwesenden Eltern über das Mensaessen und die Regularien der Buchung. Sichtlich erleichtert und mit vielen Informationen versehen verließen am Ende alle die Schule, um entspannt auf die Ferien und den ersten Schultag zu warten.