kopf

Auf ein Wort zum Schuljahresbeginn!

Sehr geehrte Eltern, Erziehungsberechtigte und Freunde der Schule,

die ersten Wochen des Schuljahres 2017/18 liegen schon wieder hinter uns, und allmählich wird das, was sich mit Schuljahresbeginn verändert hat, schon wieder zur Routine. Die neuen Klassen 5 beginnen sich einzugewöhnen. Gleiches gilt für die neuen Lehrpersonen, die wir an unserer Schule begrüßen durften.

Aktuelle Unterrichts- und Schulsituation
Erfreulich ist, dass wir im Bereich der sozialpädagogischen Betreuung vieles erreichen konnten. Frau Osissek und Frau Panick unterstützen uns ebenso wie der neue Schulsozialarbeiter Herr Rolf, der als Vollzeitkraft nun ganz für unsere Schule tätig ist. Sie erreichen ihn über unsere Schulnummer 02521/28095.
Unser Sekretariat erhielt Verstärkung durch Frau Junold.

Schon jetzt müssen wir einige längerfristige krankheitsbedingte Ausfälle kompen­sieren. Wir bemühen uns aber sehr, Unterrichtsausfälle zu vermeiden, damit wir auch weiterhin für Sie eine verlässliche Ganztagsschule sind. Vielleicht können wir zum 1.11. weitere Lehrpersonen einstellen. Entsprechende Stellen habe ich ausgeschrieben.

Gegenwärtig werden 573 Schüler/innen in 21 Klassen in 5 Jahrgängen an unserer Schule beschult. Das sind schon jetzt mehr Schüler/innen als ursprünglich für den Vollausbau unserer Schule angedacht waren. Deshalb freuen wir uns schon jetzt auf den weiteren Erweiterungsbau, der in den nächsten 2 Jahren entstehen soll. Die örtliche Presse hat bereits darüber berichtet. In den Jahrgängen 6 – 9 wird es allmählich schon sehr eng.

Personalia
Die Klassensprecher/innen haben inzwischen Herrn Markmeier-Agnesens als Verbindungslehrer wiedergewählt.
Die Schulpflegschaft hat Herrn Bublitz und Herrn Cornils als Vorsitzende gewählt.

Ausstattung
In allen Klassenräumen stehen jetzt Medienschränke, so dass in den Räumen die Beamer und die Neuen Medien intensiv genutzt werden können.

Schulverfassung
Im Logbuch Ihrer Kinder finden Sie die gültige Schulverfassung, die die Leitlinien für das Schulleben vorgibt.
Ausdrücklich verweisen möchte ich nochmals auf die Regelung, dass Handys auf dem Schulgelände ausgeschaltet sein müssen.
Bitte schauen Sie regelmäßig (mindestens einmal pro Woche) ins Logbuch und achten Sie darauf, dass ihr Kind dieses täglich mit nach Hause bringt! So stellen Sie sicher, dass Sie immer über alles, was die Schule betrifft, informiert sind.

Aktivitäten
Auch im neuen Schuljahr werden in den verschiedenen Jahrgängen wieder zahlreiche Projekte und Aktivitäten den Schulalltag beleben. Hier eine Auswahl:
Im Jahrgang 9 fanden bereits Projekttage zum Thema „Sexualerziehung“ mit zahlreichen Referenten statt. Am 06.10. wird ein Berufsorientierungsparcours gemeinsam mit Betrieben der Region und dem Technikzentrum Minden-Lübbecke durchgeführt. Alle Schüler/innen der Jahrgänge 8 und 9 werden daran teilnehmen. Für die Adventszeit ist wieder eine Frühschicht für die Jahrgänge 5 und 6 in Vorbereitung, und am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien (Freitag, 22.12.2017) findet ab 8.00 Uhr wieder ein Weihnachtsgottesdienst in der St. Stephanuskirche statt.
Alle interessierten Eltern lade ich schon jetzt zu einem bestimmt aufschlussreichen Elternabend mit dem Medienpädagogen Herrn Wentzel ein. Thema wird sein „Hilfe, mein Kind sitzt nur an Smartphone und PC!“
Die nächsten Eltern- und Schülerberatungstage finden am 07. und 8. 11.2017 statt. Für den 18.12.2017 ist ein „Pädagogischer Tag“ vorgesehen.

Förderverein
Sind Sie schon Mitglied im Förderverein? Wir freuen uns über viele neue Mitglieder und Ihre Unterstützung. Beitrittserklärungen gibt es im Sekretariat.

Im Namen des gesamten Teams der Schule wünsche ich Ihnen ein erfolgreiches Schuljahr 2017/18.

Mit freundlichen Grüßen aus der Sekundarschule Beckum

Dr. Evelyn Hilbk

 

 

Unser Kollegium wird größer

P1020114

Im Laufe des vergangenen Schuljahres stießen Frau Schütt, Frau Haas und Herr Greinke zu unserem Kollegium. Zum Beginn des neuen Schuljahres konnten wir uns weiter verstärken. Neben 10 weiteren Lehrpersonen begrüßten wir 3 Förderschullehrerinnen und 2 sozialpädagogische Fachkräfte. Am 1.10.nimmt Herr Jona Rolf als Schulsozialarbeiter seine Tätigkeit als Vollzeitkraft an unserer Schule auf und erweitert den Kreis der Ansprechpersonen für Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen. Wir hoffen im November noch weitere Lehrkräfte einstellen zu können.

Erster Schultag für die Klassen 5

P1020060   P1020055

Endlich war es für die aufgeregten Fünftklässler soweit: Sie wurden in die vier neuen 5er-Klassen der Sekundarschule Beckum aufgenommen. Alles begann für Eltern und Schülerinnen und Schüler mit einem gemeinsamen überkonfessionellen Wortgottesdienst unter dem Motto "In Frieden leben" in der Christuskirche. In der Pausenhalle der Schule erklang dann ein freundliches Begrüßungslied, das von Schülerinnen und Schülern der Klassen 6 schwungvoll vorgetragen wurde. Nach den Willkommensgrüßen der Schulleiterin Dr. Evelyn Hilbk folgten die neuen Fünftklässler ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern in ihre neuen Klassenräume. Während die "Neuen" ihre neue Klasse sowie ihre Paten bei ersten Spielen und Aktivitäten kennen lernten, erhielten ihre Eltern noch wichtige Informationen durch die Schulleiterin. Zum Abschluss des ersten Schulmorgens begaben sich dann auch die Eltern in die Klassenräume, um ihre gut gelaunten Kinder in ihrem neuen Lernumfeld abzuholen.

Partner beim SommerLeseClub

Gelungene Kooperationen leben davon, dass beide Partner sich gegenseitig stärken und unterstützen. Zuletzt halfen Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule der öffentlichen Bücherei bei der Entwicklung einer neuen Konzeption des SommerLeseClubs. Mit Ideen und schauspielerischem Geschick planten und drehten sie unter anderem einen Kurzfilm, der neugierig machen soll auf den SLC. Im Gegenzug besuchte Frau Paulmichl, Leiterin der öffentlichen Bücherei, die Sekundarschulklassen, um werbend auf den SommerLeseClub aufmerksam zu machen und für Jungen und Mädchen lesenswerte Jugendbücher vorzustellen. Gleich anschließend meldeten sich viele Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme an. Vielleicht wird ja einer von ihnen einen Oskar gewinnen.

Berufsorientierungstraining - Siebtklässler testen ihr Talent

 P1010936   P1010921

Elektrokabel montieren, Würfel zusammenbauen, Geheimschriften entziffern, Muster aus bunten Eisstäbchen zusammensetzen, Verbände anlegen, Teller balancieren - das sind alles Aufgaben, die im Schulalltag eher selten vorkommen. Einen Vormittag lang bot das Team des Technikzentrums Minden-Lübbecke Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7 der Sekundarschule Beckum die Gelegenheit, ihre Talente zu entdecken. Anhand verschiedenster praktischer Aufgaben, die die Geschäftsführerin Frau Karin Ressel zusammengestellt hatte, erprobten die Mädchen und Jungen ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten. Alle Aufgaben waren so ausgewählt, dass sie Geschicklichkeit und Ausdauer, Konzentration und Fingerfertigkeit schulten bzw. überprüften. Hintergrund dieses Trainings ist, den Schülerinnen und Schülern weitere Orientierungen zu geben, um ihre persönliche Berufseignung zu erkunden. Insgesamt waren 11 Stationen zu durchlaufen. Am Ende hielt jeder Teilnehmer eine persönliche Dokumentation in Händen."Innerhalb von wenigen Minuten konnte ein Beobachter einschätzen, welcher Schüler über die Kompetenz verfügte, die an der jeweiligen Station überprüft wurde", sagte der sichtlich zufriedene Koordinator der Sekundarschule Felix Markmeier-Agnesens. Im Hinblick auf das Landesprogramm "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) ist das Berufsorientierungstraining als ergänzender Beitrag zu verstehen.